Übersicht: Wir und die Anderen

Europa Loch
0

Im Rahmen des „Giorno della memoria – Tag der Erinnerung“ am 27. Januar 2014 hat das Auslandsbüro der Konrad-Adenauer-Stiftung gemeinsam mit der römischen Universität LUMSA und der Associazione Tincani dem Holocaust gedacht. Die Veranstaltung „Deutschland und Italien. Aufbruch aus Diktatur und Krieg“bildete den Abschluss einer Workshopreihe mit italienischen Schülern und Studierenden der Universität LUMSA zum Thema „1943. Krieg zwischen Deutschland und Italien“.

Wir und die Anderen Sgueo1
0

From 14th to 16th November we will discuss “The impact of lobby and special interest groups on political processes” in Berlin. Gianluca Sgueo teaches Lobbying at Bocconi University and he is also author of the book “Lobbying & lobbisimi – Le regole del gioco in una democrazia reale”. We wanted to know his opinion about lobbyism in Italy…

Wir und die Anderen
0

Italien ist ja bekanntlich ein regelrechter Justiz-Dschungel. Nicht nur Laien fällt es schwer, den Überblick bei den zahlreichen Gesetzen zu behalten. Umso mehr freuen wir uns daher, dass wir in den kommenden drei Wochen Unterstützung von Paola Biti erhalten…

Wir und die Anderen
0

Unser Auslandsbüro Italien ist wieder voll besetzt! Außerdem haben wir seit Anfang September eine neue Praktikantin aus Deutschland, die uns bis Ende Oktober bei unserer Arbeit unterstützen wird. Hier eine kurze Vorstellung….

Europa
0

„Lumen fidei“ unter diesem Titel veröffentlicht Papst Franziskus am Freitag seine erste Enzyklika, die schon jetzt, als Dokument der „vier Hände“ für Aufsehen sorgte. Franziskus hat Arbeiten seines Vorgängers Benedikt XVI. zum Thema Glauben aufgegriffen und fortgeführt, heißt es. Aber: „Es ist eine Franziskus-Enzyklika“, sagt Pater Bernd Hagenkord, Leiter der deutschsprachigen Redaktion von Radio Vatikan. Wir haben mit ihm gesprochen – über den 100-Tage-Papst-Hype, nervige Schubladenkost und eine „Enzyklika auf zwei Beinen“…

Europa
0

Papst Franziskus ist am Dienstag, 19. März 2013, feierlich in sein Amt einge-führt worden. Regierungsdelegationen, kirchliche Würdenträger und Pilger aus aller Welt nahmen an dem Gottesdienst teil. „Sehr bewegend, sehr direkt, sehr verständlich“, so das Fazit von Bundes-kanzlerin Angela Merkel.

1 2 3 8