Wie ein WG-Külschrank die Soziale Marktwirtschaft erklärt..

0

Was sagt uns ein WG-Kühlschrank über die Soziale Marktwirtschaft? Junge Nachwuchsjournalisten der Journalistenakademie der KAS haben sich, wie wir finden, etwas Tolles dazu einfallen lassen. In dem folgenden 3-minütigen Clip wird auf sehr einfache und anschauliche Weise das Modell der Sozialen Marktwirtschaft erklärt. Seht selbst!

 

Die Bewältigung der weltweiten Finanz- und Wirtschaftskrise erfordert internationale Regeln. Das Ordnungsmodell der Sozialen Marktwirtschaft bietet einen solchen Orientierungsrahmen. Selbst in dem Vertrag von Lissabon haben sich die Staaten der Europäischen Union verpflichtet, auf eine „wettbewerbsfähige Soziale Marktwirtschaft” hinzuwirken.

Daher möchten wir uns in diesem Jahr ganz besonders dem Thema der Sozialen Marktwirtschaft widmen. Von März bis Mai organisieren wir dazu in Zusammenarbeit mit der Universität Lateranense eine dreiteilige Vorlesungsreihe.  Die erste Vorlesung beginnt am 19. März 2013 zum Thema “Chancen und Herausforderungen der Sozialen Marktwirtschaft”. Am 17. April 2013 widmen wir uns der Frage, ob die Soziale Marktwirtschaft ein Modell für Europa sein kann und am 8. Mai 2013 geht es um das Thema “Wachstum in Europa”.

Mit dem Projekt „Gedanken zur Sozialen Marktwirtschaft“ führen wir anhand von Zitaten der Gründungsväter der Sozialen Marktwirtschaft Erhard, Eucken, Müller-Armack, Rüstow, Röpke und Böhm Interviews mit deutschen und italienischen Professoren. Diese werden sowohl auf unserem Blog „Aquädukt“ als auch auf unsere Webseite mittels einer interaktiven Plattform veröffentlicht.

Weitere Infos zum Thema findet ihr in den kommenden Wochen unter dem Stichwort „Soziale Marktwirtschaft“ hier auf dem Blog.

Teilen.

Die Kommentarfunktion ist ausgeschaltet.